Search Google Appliance


DSaP Teacher Training

Teacher Training

Lehrerfortbildungsseminar

A Teacher Training Seminar
One week: July 29 - August 6, 2015

This year's theme: Was uns bewegt(e)

  • A GERMAN ONLY intensive immersion experience for German language instructors at all levels.

  • Through workshops, excursions, and other activities, boost your language teaching skills and share--in German--teaching methods with fellow instructors.

  • Two to four-credits possible at an additional charge. The four-credit option is available with a two-week stay working on a given project (July 22 - August 6)

  • Single-room or double-room occupancy is available.

  • We encourage you to spend an additional week and participate in part of the five-week immersion program.

  • Sponsored by Portland State University and the Goethe-Institut San Francisco.

Kurskonzept und Inhalte

Was bewegt die Deutschen 25 Jahre nach der Wiedervereinigung? Existiert die Mauer immer noch in den Köpfen? Ist Pegida ein Ost-Deutsches-Phänomen?  Gehört das Thema Stasi ins Museum? Diese und mehr Fragen möchten wir gemeinsam auf der Grundlage von Text-, Bild- und Filmdokumenten analysieren und überlegen, wie wir auch das Interesse von Schülern für diese Themen wecken können.

Im Unterricht bewegt uns jedoch nicht nur z.B. das Schicksal der Menschen in Deutschland. Uns Lehrer/innen bewegt auch, wie und ob wir guten Unterricht machen, ob wir die Schüler bewegen können. Was ist eigentlich ein guter Unterricht? Am Beispiel von Unterrichtsmitschnitten wollen wir verschiedene Themen herausgreifen wie z.B. Rituale im Unterricht, Unterrichtssprache, Aufgabentypen, Handlungsorientierung …

Wir werden nicht nur darüber diskutieren, was uns bewegt. Wir wollen uns auch wirklich im Klassenzimmer bewegen und probieren, was die Neurowissenschaften belegen, dass nämlich Lernen mit Bewegung besonders effektiv ist. Das trifft für viele Bereiche zu, aber vor allem für das Lernen von Wortschatz, Aussprache und grammatischen Strukturen. Szenisches Spiel, Lernen mit Rhythmus und Musik mobilisieren uns auch emotional und sind  bislang unterschätzte Zugänge zum optimierten Lernen. 

Ziel des einwöchigen Seminars ist es auch, Unterrichtseinheiten für den eigenen Unterricht auszuarbeiten, bei denen das umgesetzt werden kann, was vom Seminarinput im eigenen Unterricht realisiert und integriert werden kann. Über die Ergebnisse werden wir uns austauschen und gegenseitig beraten.

Die Seminarleiterin

Angelika Lundquist-Mog war Lehrkraft für Deutsch als Fremdsprache an der Universität Tübingen, wo sie Landeskunde- und Literaturkurse für internationale Studierende und Methodik/Didaktikseminare DaF für deutsche Lehramtsanwärter durchführte.

Für das Goethe-Institut, die Robert Bosch Stiftung und die Fulbright Commission bietet sie seit vielen Jahren für Deutschlehrkräfte Fortbildungskurse an zu Themen wie Landes-kundevermittlung, moderne Literatur und Märchen im Unterricht, handlungsorientierter Unterricht, Deutsch auf der Elementar- und Primarebene.

Bekannt ist Angelika Lundquist-Mog auch als (Mit)Autorin von landeskundlichen Arbeitsbüchern wie Typisch deutsch? und Spielarten (Langenscheidt), Materialien für den Primar- und Elementarunterricht.  Sie war beim Lehrwerk Aussichten (Klett) zuständig für die DVD. Zurzeit arbeitet sie im Autorenteam an einem neuen Lehrwerk für Anfänger DaF leicht (Klett-Langenscheidt). In der Reihe Deutsch Lehren Lernen (Goethe-Institut, Klett-Langen-scheidt) erscheint im Frühjahr 2015 von ihr der Band DLL 8 Wie lernen Kinder die Fremd-sprache Deutsch?

 Goethe-Institut Scholarships

The Goethe-Institut has available a number of scholarships for teachers who enroll in the Teacher Training Seminar. For information, please see:

http://www.goethe.de/ins/us/lp/lhr/sti/som/deindex.htm